Im Wasservogelreservat Wallnau kommen kleine und große Entdecker auf ganz auf ihre Kosten. Viele teilweise seltene Vogelarten suchen im Laufe des Jahres das alte Teichgut auf, um sich auf ihren langen Zugwegen satt zu fressen oder ihre Jungen aufzuziehen. Dazu finden sie im fast 300 Hektar großen Naturschutzgebiet an der Westküste Fehmarns beste Bedingungen.

Bilder: B. Sporrer, N. Vagt, S. Engelhardt, F. Derer


Nicht nur Vögel kann man hier erleben - es gibt viel zu entdecken: Frösche und Kröten tummeln sich in den vielen kleinen Gewässern entlang des Rundweges und lassen ihre Rufe hören, im Bauerngarten summen Bienen, der Tast- und Schnupperpfad lädt dazu ein, seine Sinne einmal ganz anders zu nutzen und überraschende Eindrücke zu sammeln. Ein Bohlenweg führt durch dichtes Schilfdickicht und vermittelt einen hautnahen Einblick in einen ganz unbekannten Lebensraum. Am Ende bietet der zehn Meter hohe Aussichtsturm einen Blick über das ganze Gebiet und über die angrenzende Ostsee.

Die Mitarbeiter des Wasservogelreservats führen kenntnisreich durch das Gelände und lassen keine Fragen offen. Aber auch auf eigene Faust kann man das Gebiet erkunden und dabei viele neue und überraschende Dinge entdecken und lernen.

Im NABU-Café im alten Gutshaus können sich Besucher am Ende eines spannenden Tages mit leckeren warmen und kalten Biogerichten sowie erfrischenden Getränken stärken.

Eine abwechslungsreich gestaltete Ausstellung informiert über das spannende Phänomen Vogelzug.

Öffnungszeiten: 1. März bis 31. Oktober, täglich Führungen um 11, 13 und 15 Uhr sowie zahlreiche Sonderführungen. Wenn Sie als Gruppe Wallnau besuchen wollen, melden Sie sich bitte an.

made with love from Joomla.it